Spenden für Japan - eine kurze Nachlese

von Achim Manthey

we-R-japan (Alle Fotos: Achim Manthey)

Gut 1000 Menschen kamen am vergangenen Freitagabend auf dem Odeonsplatz in München zusammen, um ihre Solidarität mit Japan zu bekunden und Geld zu spenden. Dabei traten unter anderem Coconami und Blumentopf auf.

Benefizveranstaltung auf dem Odeonsplatz

Aufgerufen zu dieser Spendenaktion hatte die Initiative we-R-japan, die von Filip Bakija ins Leben gerufen und mit Unterstützung des Puerto Giesing Teams um Zehra Spindler veranstaltet wurde. Es sollte mehr getan werden, als auf Facebook seine Betroffenheit mit den von der Katastrophe betroffenen Menschen zu posten. Es sei wichtig, auch einem so reichen Land wie Japan mit Geldspenden zu helfen, betonte Paul Polyfka vom Stiftungszentrum im Gespräch mit Patrick Gruban. Die Verantwortlichen dort seien durch das Ausmaß der Katastrophe überfordert, es gebe gravierende logistische Defizite, sodass die Hilfen bei den Opfern nicht ankomme. Die über die Aktion Deutschland hilft gesammelten Spenden kämen unmittelbar den Menschen zugute.

Teilweise unter Tränen schilderten betroffene Münchner Bürger die Situation von Angehörigen in den zerstörten Gebieten. So sei es kaum möglich, auszufliegen, da die Fluggesellschaften nicht genug Tickets zur Verfügung stellen oder diese teilweise zu utopischen Preisen verkaufen würden.

Die Menschen konnten auf der Veranstaltung Barspenden abgeben oder mit EC-Karte spenden. Zur Belohnung gab es Sushi.

Betroffenheit

Zahlreiche Künstler, darunter Gülbin Ünlü, Tibor Bozi und Christoph Göpner hatten Werke zur Verfügung gestellt, die im Rahmen der Benefizveranstaltung unter der Moderation von Max Witzigmann versteigert wurden. Miroslav Klose und Franck Ribery hatten signierte Trikots zur Verfügung gespendet, die ebenfalls unter den Hammer kamen.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch jeweils fünfzehnminütige Auftritte von Blumentopf, Azhar Kamal und Coconami, die Ausschnitte aus ihren Programmen boten und so ihre Solidarität zeigten. Blumentopf wurden dabei sogar von Manuel da Coll und Manuel Winbeck von La Brass Banda unterstützt - eine musikalisch ungewöhnliche Kooperation.

Nach Angaben der Veranstalter sind durch Spenden und die bei der Benefizversteigerung erzielten Erlöse bis heute etwa 14000 Euro zusammengekommen.

Spenden sind auch online weiterhin möglich auf das Konto der Aktion Deutschland hilft bei der Bank für Gemeinwirtschaft, Konto Nr. 102030, BLZ 37020500, Verwendungszweck "852 we r japan"

Und hier noch einige Impressionen im Bild:

Helft den Menschen in Japan

Ein Sushi als Belohnung

Tibor Bozis Portrait des japanischen DJ Krush wartet auf die Auktion

Eine Gesprächsrunde klärt auf

Bei der Benefizauktion

Bei der Benefizauktion mit Max Witzigmann

Fußballer-Gaben

Blumentopf war auch dabei

Veröffentlicht am: 03.04.2011

Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image