In Stein gemeißelte Erinnerung

von Achim Manthey

Vor 40 Jahren, am 5. September 1972, verloren 11 israelische Sportler und ein Münchner Polizeibeamter beim Olympia-Attentat ihr Leben. Ihre Namen sind an der Gedenkstätte nahe an der Hanns-Braun-Brücke im Olympiapark in Stein gehauen. Nach alter jüdischer Tradition werden dort bis heute Steine der Erinnerung niedergelegt. "Grenzstein des Lebens, nicht der Idee" ist auf der Gedenktafel zu lesen. Auch das soll nicht vergessen werden (Text und Foto: ama)

Veröffentlicht am: 05.09.2012

Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image