Flagge verbrennen im Olympiastadion

von Michael Grill

Großer Moment auf der Sommerbühne der Stadt unter dem Norddach des Olympiastadions: Die "Freiwillige Selbstkontrolle" (F.S.K.) steht tatsächlich mal wieder leibhaftig auf einer Bühne, offiziell wegen des 40. Band-Jubiläums (und inoffiziell vielleicht auch, weil so eine Corona-Gelegenheit, bei freiem Eintritt mit ganz großer Bühnentechnik "im" Olympiastadion zu spielen, so schnell nicht wieder kommt). Wie dem auch sei, alle hatten einen Riesenspaß. Die F.S.K. bewarb ihren Stadion-Gig nicht nur mit AC/DC-Kanonen, sondern schrammelte auch absolut situationsgerecht laut und hardrockig. Von "Fragen der Philosophie" über "Was kostet die Welt", "Nokturn", "Flagge verbrennen, Regierung ertränken" bis zu "Coupé" war die Band ungewöhnlich straight - und es war gut, kurzweilig und herzerwärmend. gr./Foto: Michael Grill

Veröffentlicht am: 18.08.2020

Über den Autor
Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image