Monsters of Wumms

von Michael Grill

DJ Sam Paganini, gesehen von der Publikums-Stage aus im Zenith. München war mal wieder kurz der Nabel der Techno-Welt: Am Samstag (2.12.18) bis zum frühen Morgen des Sonntags versammelte sich auf dem Zenith-Gelände alles was in der Szene Rang und Namen hat auf vier Bühnen in drei Hallen. Das Line-up sorgte für Aufsehen, denn Superstars wie Amelie Lens, Richie Hawtin, Boris Brejcha, Sam Paganini, Monika Kruse, Sven Väth... bekommt man sonst auch auf großen Festivals kaum so geballt nacheinander (oder sogar nebeneinander) zu sehen und zu hören. Die ausverkaufte Veranstaltung war ein einziger Rausch aus Beat, Klang und Licht. Stark im Kesselhaus spielten Droplex und A.N.A.L.. Auf den großen Bühnen agierten souverän Kruse und Brejcha. Väth enttäuschte ein wenig mit zu viel simplem Gehämmer. Paganini hingegen machte seinem großen Namen alle Ehre: virtuos, brillant und dabei immer auch ein gewaltiger und perfekt getimter Bass-Wumms. Eine denkwürdige Nacht, bei der alle am Ende der totalen Erschöpfung doch sehr nahe waren. gr. / Foto (mit einem Filter von Vignette): Michael Grill

 

 

Veröffentlicht am: 03.12.2018

Über den Autor
Andere Artikel aus der Kategorie

Artikel kommentieren...






Reload Image